» Startseite / News lesen
Landkreismeisterschaft - 11.11.2022 12:41

23. Landkreismeisterschaft 2022


23. Landkreismeisterschaft 2022

Am vergangenen Wochenende fand in Atting bei den Sportschützen die 23. Landkreismeisterschaft des Gau Straubing-Bogen und Labergaues in Luftgewehr und Luftpistole statt.

An 2 Tagen gingen insgesamt 32 Jungschützen aus 6 Vereinen an die Stände.

In der Jugendklasse siegten die Bogener Sportschützen, während Irlbach in der Schülerklasse triumphierte.

Den begehrten Wanderpokal konnten sich die Schützen aus Welchenberg sichern.

Der Straubinger Gaujugendleiter Andreas Bachl war bei der Siegerehrung sichtlich begeistert von den hervorragenden Ergebnissen.

Dabei bedankte er sich auch für die Überlassung der Schießstätte in Atting und dankte namentlich Helmut Fischer, 1. Vorstand, Meier Max und Kiefl Tamara der Sportschützen Atting für die gute Organisation.

Diesen Worten schloss sich 1. Gaujugendleiter Elvis Ursachi vom Labergau zustimmend an.

Der stellvertretende Landrat Bernhard Krempl sprach besonders die soziale Komponente an, die auch beim Schießsport, neben Ehrgeiz und Konzentration eine wichtige Rolle spielt.


Danach ging es zur Siegerehrung, die Andreas Bachl übernahm:

Begonnen wurde mit der Mannschaftswertung der 8 teilnehmenden Mannschaften.

In der Schülerklasse sicherten sich Holztraubach 1 mit 809 Ringen den Titel des Kreismeisters.

Die Siegschützinnen waren hierbei Beutlhauser Leah, Weinzierl Sofie und Kreitmeier Eva.

Ihnen folgten die Schützen von Irlbach 1 (Berger Carina, Reith Julia und Stegbauer Julia) mit 783 Ringen auf Platz 2 und die Schützen der Mannschaft Welchenberg 1 (Kroiß Selina, Ring Leonie und Kerschl Lena) mit 771 auf Platz 3.


In der Einzelwertung der Schüler männlich siegte Wolf Julian (Eintracht Irlbach) mit 240 Ringen vor Schambeck Felix (Sportschützen Atting) mit 237 und Schambeck Moritz (Sportschützen Atting) mit 182 Ringen.


Moser Laura von den Waldrose Holztraubachern gewann den Landkreismeisterinnentitel der Schülerklasse weiblich mit 269 Ringen. Kroiß Selina (Hubertus Welchenberg) konnte sich mit 267 Ringen den Vizetitel sichern, während Reith Christina (Eintracht Irlbach) Dritte wurde (265 Ringe).


Die Jugendklasse A männlich gewann Breu Alexander aus Aitherhofen mit 241 Zählern, vor Paul Lukas (Atting), der 235 Ringe traf, und Lerch Johannes (Welchenberg) mit guten 226 Ringen.


Die Jugendklasse A weiblich wurde von Berger Carina aus Irlbach Landkreismeisterin, die 278 Ringe erzielte.
Der 2. Rang ging an ‚ Beutlhauser Leah (Holztraubach) mit 277 Ringen.

Dritte wurde Weinzierl Sophie (Holztraubach) mit 274 Zählern.


In der Jugendklasse B weiblich wurde Hofbauer Leonie mit 274 Ringen Landkreismeisterin.

Sie durfte noch Reith Julia (Irlbach) mit 267 Ringen und Ring Leonie (Welchenberg) mit 264 Ringen auf dem Siegerpodium begrüßen.


Die Jugendklasse B männlich gewann Witt Raphael von den Attinger Sportschützen mit 266 Ringen.

Mit der Luftpistole siegte Weiß Manuel von den Hubertusschützen Welchenberg mit 224 Ringen vor Comman Henri (Hubertusschützen Welchenberg) mit 205 Ringen.

Die Teilerwertungen der einzelnen Klassen entschieden Wolf Julian (Eintracht Irlbach), Reith Christina (Eintracht Irlbach), Paul Lukas (Sportschützen Atting), Berger Carina (Eintracht Irlbach), Witt Raphael (Sportschützen Atting), Kerschl Lena (Hubertus Welchenberg) und Weiß Manuel (Hubertus Welchenberg) für sich.

Als abschließendes Highlight folgte die Siegerehrung des Blattl-Wanderpokals:

Groß war die Freude bei der 1. Welchenberger Jugendmannschaft, als sie den begehrten Wanderpokal in ihre Hände nehmen durften.

Dabei erzielten sie mit den Schützen Kroiß Selina, Ring Leonie und Kerschl Lena einen Gesamtteiler von 162,7.

.







Bericht: LH / Bilder: NG

Bilder zu diesem Artikel aufrufen


Drucken | News wurde 142 mal aufgerufen
Impressum | Datenschutzhinweise | Administration