» Startseite / News lesen
Bekanntmachungen - 23.12.2020 18:25

2020 - Ein besonderes Vereinsjahr neigt sich dem Ende


Corona hat die ganze Welt verändert. Ein kleines Virus weist alle in die Schranken. Die Sportschützen nutzten die Möglichkeiten eigentlich sehr gut aus und hatten letztendlich das Glück, dass sich kein Infektionsherd in ihren Reihen entwickelte. Man hört nichts, man sieht nichts, man riecht nichts, aber es kann da sein.
Zum Jahresstart war alles noch normal: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen - Schützenfasching: "Es lebe der Sport!" - dann Pause; Notstand infolge des Corona-Virus wurde das Vereinsheim geschlossen und alle Vereinsaktivitäten eingestellt. Lockerungen ab Juli mit strengen Hygienevorschriften. Die Sportschützen trauten sich die Durchführung des Gründungsfest des Damenstammtisches zu. Zur geplanten Stadtführung: Wirtshausgschichten musste man die Gruppe teilen, aber - wenn auch verspätet - durchführen. Die Vorrunde der Rundenwettkämpfe für unsere Aktiven konnte abgeschlossen werden und bei den neuen Schülerschützen stellte man auf Einzeltraining um und sieht verheissungsvoll in die Zukunft. Die Vorstandschaft wünscht allen eine Frohe Weihnacht mit der Hoffnung, dass sich die Lage 2021 bald zum Guten ändert.

Die Jahreshauptversammlung verlief sehr harmonisch und bei den Neuwahlen wurde Richard Stadler als 1. Schützenmeister im Amt bestätigt. Gerhard Nedoschill stellte sich als 2. SM zur Verfügung und erhielt ein einstimmiges Votum. Als Vereinsmeister 2019 wurden in den jeweiligen Klassen Jerchel Andreas, Kerstin Stegbauer Franz Eisenschink, Raphael Witt, Vanessa Eisenmann und Lukas Paul, sowie Schambeck Moritz beim Nachwuchs gekürt.

Seit gut 30 Jahren veranstalten die Sportschützen am Faschingsfreitag die Schützengaudi. "Es lebe der Sport" hieß es heuer und es wieder eine recht gelungene Veranstaltung. Zum Prinzenpaar wurden "Anton I" (Drexler) und "Ivonne I" gekührt. Für 2021 laufen keine Planungen. Sollte sich die Lage wirklich entspannen, wäre ein Kappenabend schnell organisiert.

Die Rundenwettkämpfe 2019/2020 wurden dann ausgesetzt und konnten nicht mehr abgeschlossen werden.

Ein Höhepunkt war das 30jährige Jubiläum des Damenstammtisches. Die von Claudia Obermaier gestiftete Schützenscheibe ging an Rosi Nebel. Trotz Abstandsregeln ein gelungenes Fest, dass wir dank der großzügigen Terrasse im Freien abhalten konnten.

Trotz der wirklich nicht einfachen Umstände gelang es Gerhard Nedoschill und Richard Stadler, aber auch unserer Birgit Witt, immer wieder ein Jugendtraining - auch für Anfänger - abzuhalten.
Die Rundenwettkämpfe 2020/2021 wurden pünktlich begonnen, doch im November war wieder Schluss mit allen Aktivitäten.
Viele trauern den regelmäßigen Schießabenden nach und hoffen auf ein baldiges Ende dieser Pandemie.

Leider haben 2020 12 Mitglieder den Verein verlassen; 2 sind verstorben und 6 Vereinsbeitritte sind zu vermelden. Finanziell sind die Sportschützen relativ gut durch das Corona-Jahr 1 gekommen. Natürlich konnte der Unterhalt des Vereinsheim nicht vollständig erwirtschaftet werden, aber durch die Rücklagen sind die Sportschützen gut abgesichert. Das Vereinsheim war schließlich für fast 6 Monate geschlossen. Es fanden weder Dorfmeisterschaft, noch Arco-Cup, noch Königsschießen oder eine Weihnachtsfeier statt.

Die Vorstandschaft der Sportschützen bedankt sich bei allen die im Vereinsgeschehen mithelfen und wünscht allen Vereinsmitgliedern und Gönnern ein Frohes und Besinnliches Weihnachtsfest. Wir alle hoffen, dass 2021 eine Kehrtwende in der Pandemie stattfindet und dass man allmählich zum normalen Leben zurückfindet. Für 2021 Gesundheit und Zufriedenheit, sowie ein Wiedersehen im Attinger Schützenheim.


Drucken | News wurde 946 mal aufgerufen
Impressum | Datenschutzhinweise | Administration