» Startseite / News lesen
Landkreismeisterschaft - 25.09.2019 10:32

22 Landkreismeisterschaft 2019


Über 60 Schützen erzielen hervorragende Ergebnisse bei der 22 Landkreismeisterschaft im Sportschießen – Wanderpokal ging an die Attinger Jugend.

Mit über 60 Schützen war die 22. Landkreismeisterschaft der Sportschützen auf den elektronischen Schießständen der Sportschützen Atting ein voller Erfolg.

In der Jugendklasse siegten die Bogener Sportschützen, während Irlbach in der Schülerklasse triumphierte.

Dabei wurden teils sehr beachtliche Ergebnisse erzielt. Den begehrten Wanderpokal konnte sich die Gastgeber aus Atting sichern.

Über das ganze Wochenende erstreckte sich die Meisterschaft für Schüler und Jugendliche, die einen fairen Wettkampf hervorbrachte.

Dabei wurde auf der hochmodernen Anlage der Sportschützen Atting geschossen, die sowohl Schützen als auch den Zuschauern ermöglicht ihre Ergebnisse auf einem Bildschirm, bzw. auf einer Großbildleinwand einzusehen.
So kam teilweise richtige Stadionatmosphäre auf, die die jungen Schützen zu Höchstleistungen trieb.

So zeigte sich auch der Straubinger Gaujugendleiter Andreas Bachl bei der Siegerehrung, die im Attinger Schützenheim stattfand, sichtlich angetan von den hervorragenden Ergebnissen.
Dabei bedankte er sich auch für die Überlassung der Schießstätte und dankte namentlich Richard Stadler und Gerhard Nedoschill vom gastgebenden Verein für die gute Organisation.

Die 3. Bürgermeisterin der Gemeinde Atting, Ute Hornburger, machte darauf aufmerksam, dass man als Gemeinde Atting stolz sei, ein solches Ereignis in Atting ausrichten zu dürfen.

Roland Saller, seines Zeichens Gauschützenmeister des Schützengaues Straubing-Bogen meinte, dass ihm nicht bange um die Zukunft der Sportschützen werde, wenn er nur in die Runde blicke, wo ausschließlich motivierte und leistungshungrige Jungschützen lauschten.
Auch die Tendenz der Teilnehmer zeige nach oben, was ihn sehr positiv stimme und der Verdienst der engagierten Jugendleiter sei.

In seiner Begrüßungsansprache freute sich Kreisrat Ralf Kietzke über die außerordentlich rege Teilnahme und überbrachte die Glückwünsche von Landrat Josef Laumer.
Dabei war es ihm ein Anliegen, den Schützen zu vermitteln, dass dem Landkreis die Zunft der Schützen mehr als am Herz liegt.
Ebenfalls bedankte er sich bei den Betreuern und Jugendleitern für ihr ehrenamtliches Engagement, dass man gar nicht hoch genug schätzen könne.


Danach ging man zur prunkvollen Siegerehrung über, die die Offiziellen übernahmen:

In der Schülerklasse sicherten sich Eintracht Irlbach 713 Ringen den Titel des Kreismeisters. Die Siegschützen waren hierbei Julia Stegbauer, Carina Berger und Sebastian Huttinger.
Ihnen folgten die Auer Schützen Loitzendorf (Stefan Zollner, Tobias Prommersberger, Sebastian Kerscher) und die Perlbachtaler Oberzeitldorn (Alexander Rath, Andreas Mehltretter und Felix Groß).

Dabei wurde in der Einzelwertung Adrian Lehner (Feldkirchen) mit guten 254 Ringen 1. Sieger. Den zweiten Platz belegte Florian Ehrl (Welchenberg) mit 253 Ringen, vor Dominik Hilmer (Steinach) mit 246 Zählern.
Julia Santl von den Jagabluatschützen Motzing gewann die Schülerklasse weiblich 249 Ringen. Julia Stegbauer (Irlbach) konnte sich nur einen Ring dahinter den Vizetitel sichern, während Carina Berger (ebenfalls Irlbach) Dritte wurde (240 Ringe).


In der Jugendklasse siegte die Mannschaft aus Bogen mit den Schützen Eric Kissner, Hannah Helmbrecht und Timm Holzner (827 Ringe). Danach reihten sich die Teams aus Steinach (Adrian Neumeier, Thomas Hausladen, Julian Haselbeck; 823 Ringe) und Atting (Raphael Witt, Leonie Hofbauer, Vanessa Eisenmann; 816 Ringe) ein.

Die Jugendklasse A weiblich gewann Maria Ebner aus Mitterfels mit beachtlichen 284 Zählern, vor Leonie Hofbauer (Atting), die 274 Ringe traf, und Julia Reith (Irlbach) mit guten 271 Ringen.

Das männliche Pendant dazu wurde Adrian Neumeier aus Steinach, der 276 Ringe erzielte, der dem ringgleichen Attinger Raphael Witt zum 2. Rang.
Hier entschied die letzte Serie (92 zu 90 Ringe) zugunsten des Steinachers.

Dritter wurde Thomas Hausladen (Steinach) mit 274 Zählern.

In der Jugendklasse B wurde bei den Mädchen Sina Loibl aus Welchenberg mit der Tagesbestleistung von 288 Ringen Landkreismeisterin.
Sie durfte noch Hannah Helmbrecht aus Bogen mit 277 Ringen und Anja Landgraf (Kirchroth) mit 268 Ringen auf dem Siegerpodium begrüßen.

Die Jugendklasse B männlich gewann ein Bogener Schütze: Eric Kissner erzielte erfreuliche 280 Ringe, die ihm den Titel vor Thomas Neumann (Kirchroth) und Jonas Hecht einbrachte, die 279 und 275 Zähler auf ihrem Monitor stehen hatten.

Mit der Luftpistole siegte Florian Leutschafft aus Straßkirchen mit 228 Ringen vor Lisa Stadler (Welchenberg) mit 213 Ringen.

Die Teilerwertungen der einzelnen Klassen entschieden Florian Ehrl, Carina Berger, Julian Haselbeck, Vanessa Eisenmann, Florian Pscheidl, Sina Loibl und Florian Leutschafft für sich.

Als abschließendes Highlight folgte die Siegerehrung des Blattl-Wanderpokals:

Groß war die Freude bei der 1. Attinger Jugendmannschaft, als sie den Pokal in ihre Hände nehmen durften. Dabei erzielten sie mit den Schützen Vanessa Eisenmann, Raphael Witt und Leonie Hofbauer einen Gesamtteiler von 122. Zudem erzielte Vanessa Eisenmann mit einem überragenden 4,2 -Teiler den besten Schuss des Tages.



NG
Bilder zu diesem Artikel aufrufen


Drucken | News wurde 51 mal aufgerufen
Impressum | Datenschutzhinweise | Administration