» Startseite / News lesen
Volksfestschießen - 16.08.2017 12:00

Volksfestschießen 2017


Am 1 Sonntag im Gäubodenvolksfest fand wie jedes Jahr das Traditionelle Volksfestschießen im Schützenhaus am Hagen statt.

Von den insgesamt 63 Teilnehmenden Jungschützen aus 13 Vereinen, waren 14 Attinger von der Partie.

In der Schülerklasse beteiligten sich 28 Einzelschützen in 6 Mannschaften.

In der Jugendklasse beteiligten sich 35 Einzelschützen in 11 Mannschaften.

In der Mannschaftswertung Schüler wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Die erste Mannschaft der Vorwaldschützen Steinach siegte mit 513 Ringen. Sie konnten damit den Pokal für die Mannschaftswertung und auch den begehrten Wanderpokal, überreicht durch den Sponsor des Pokals, Landrat Josef Laumer, entgegennehmen. Sie traten an in der Besetzung Julian Haselbeck (169 Ringe), Adrian Neumeier (184 Ringe) und Maxi Simmel (160 Ringe) an.

Auf den 2. Platz kam die erste Mannschaft der Sportschützen Atting mit Luisa Brunner (162 Ringe), Leonie Hofbauer (168 Ringe) und Florian Zellmeier (174 Ringe) und 504 Ringen.

Die zweite Mannschaft der Sportschützen Atting belegten mit 486 Ringen den 3. Platz. Sie traten in der Besetzung Sophia Pleischl (166 Ringe), Max Reitberger (150 Ringe) und Raphael Witt (170 Ringe) an.

Auf dem 4. Platz folgte die dritte Mannschaft der Sportschützen Atting mit 430 Ringen. 5. wurde Jagabluat Motzing mit 401 Ringen und auf dem 6. Platz mit 335 Ringen kamen die Auer Schützen Loitzendorf.

Auf den 5. Platz landete die erste Mannschaft von Jagabluat Motzing mit 401 Ringen und auf Platz 6 die erste Mannschaft der Auer Schützen Loitzendorf mit 335 Ringen.

In der Einzelwertung siegte mit beachtlichen 185 Ringen Anton Edelmann von den Bogener Sportschützen.

Den 2. Platz belegte, ebenfalls mit 185 Ringen aber schlechterer zweiter Serie, Fabio Hennecke von der kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterfels.

Den 3. Platz belegte mit nur einem Ring Rückstand Adrian Neumeier von den Vorwaldschützen Steinach. Die drei besten Einzelschützen konnten einen Pokal entgegennehmen, Anton Edelmann erhielt aus den Händen von Landrat Josef Laumer zusätzlich das Präsent des Landkreises.

Von den Attinger Schülerschützen wurden folgende Platzierungen erreicht:

Platz 4: Zellmer Florian mit 174 Ringen, Platz 6: Witt Raphael mit 170 Ringen, Platz 8: Hofbauer Leonie mit 168 Ringen, Platz 9: Pleischl Sophia mit 166 Ringen, Platz 10: Eisenmann Vanessa mit 162 Ringen, Platz 1: Brunner Luisa mit 162 Ringen, Platz 14: Reitberger Max mit 150 Ringen, Platz 16: Hofmann Martin mit 147 Ringen, Platz 24: Huber Nils mit 121 Ringen.

Hubertus Welchenberg verteidigt Titel in der Jugendklasse!

In der Besetzung Sophia Göggelmann (184 Ringe), Anna Schindlmeier (183 Ringe) und Magdalena Schneid (182 Ringe), erzielten sie 549 Ringe und wurden somit Erster der Mannschaftswertung. MdL Josef Zellmeier überreichte den von ihm gespendeten Wanderpokal den sie schon im letzten Jahr gewonnen hatten.

Auf den 2. Platz kamen mit 531 Ringen die Waldeslust-Schützen aus Kirchroth in der Besetzung Simon Stöckl (173 Ringe), Thomas Neumann (177 Ringe) und Anja Landgraf (181 Ringe).

Den 3. Platz erzielten mit 520 Ringen die kgl. privl. Schützengesellschaft Mitterfels in der Besetzung Patrick Butz (158 Ringe), Fabio Hennecke (185 Ringe) und Quirin Heuschneider (177 Ringe).

Auf dem 4. Platz kamen mit 512 Ringen die erste Mannschaft der Sportschützen Atting.

Den 5. Platz belegte mit 506 Ringen die 1. Mannschaft der Auer Schützen Loitzendorf.

Auf den 6. Platz die zweiten Mannschaft der kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterfels.

Den 7. Platz belegte die zweite Mannschaft der Hubertusschützen Welchenberg mit 466 Ringen.

Auf Platz 8. kamen die Perlbachtaler Oberzeitldorn 1 mit 463 Ringen.

Den 9. Platz belegten die Vorwaldschützen Steinach eins mit 453 Ringen.

Auf den 10. Platz kam die 2. Mannschaft der Auer Schützen Loitzendorf zwei mit 383 Ringen.

Die Sportschützen Hankofen eins belegten mit 377 Ringen den 11. Platz.

In der Einzelwertung erreichte mit sehr guten 184 Ringen Sophia Göggelmann von Hubertus Welchenberg den 1. Platz. Sie verteidigte damit ihren Vorjahrestitel und durfte von Landrat Josef Laumer zu ihrem Pokal den des Landkreises entgegennehmen.

Mit 183 Ringen kam Anna Schindlmeier auf den 2.

Den 3. Platz belegte mit 182 Ringen Magdalena Schneid. Beachtenswert ist hier zum einen, dass alle drei Erstplatzierten von den Hubertusschützen Welchenberg stammen und diese im Ergebnis jeweils nur einen Ring Abstand erzielt haben.

Von den Attinger Jugendschützen wurden folgende Platzierungen erreicht:

Auf Platz 11: Berger Victoria mit 176 Ringen, Platz 12: Berger Julia mit 175 Ringen, Platz 19: Reindlmeier Simon mit 161 Ringen, Platz 25: Hecht Jonas mit 153 Ringen und auf Platz 32: Reitberger Julian mit 133 Ringen mit der Luftpistole.

Volksfestscheibe:

Mit einem hervorragenden 22 Teiler schoss Patricia Bauer von den Perlbachtaler Oberzeitldorn den besten Zehner. Sie entschied sich für das Preisgeld von 50,- Euro und erhielt von Landrat Josef Laumer zusätzlich das Präsent des Landkreises.

Als besonderes Trostpflaster gab es für Jonas Hecht von den Sportschützen Atting einen Sachpreis, dieser hatte in seiner Probeserie den besten Teiler des gesamten Wettkampfes, einen 8,0 Teiler, geschossen. Da dieser jedoch in der Probe abgegeben wurde, konnte dieser in der Wertung nicht berücksichtigt werden. Jonas Hecht freute sich zu diesem zusätzlichen Preis, da er in seiner Wettkampfserie nochmals zum Preistisch gehen und sich einen Preis auswählen durfte.

Bei der Volksfestscheibe haben Schützen aus Atting folgende Platzierungen erreicht:

Platz 2: Witt Raphael mit einem 23,3 Teiler, Platz 6: Berger Julia mit einem 35,1 Teiler, Platz 11: Berger Victoria mit einem 51,8 Teiler, Platz 20: Zellmer Florian mit einem 91,6 Teiler, Platz 24: Eisenmann Vanessa, mit einem 101,3 Teiler, Platz 25: Hecht Jonas mit einem 104,6 Teiler, Platz 34: Reindlmeier Simon mit einem 122,5 Teiler, Platz 35: Hofbauer Leonie mit einem 123,8 Teiler, Platz 38: Huber Nils mit einem 139,6 Teiler, Platz 41: Pleischl Sophia mit einem 156,7 Teiler, Platz 44: Reitberger Max mit einem 163,6 Teiler, Platz 49: Brunner Luisa mit einem 205,0 Teiler, Platz 50: Hofmann Martin mit einem 210,0 Teiler und auf Platz 54: Reitberger Julian mit einem 247,2 Teiler.



Bilder zu diesem Artikel aufrufen


Drucken | News wurde 218 mal aufgerufen 
Impressum | Datenschutzhinweise | Administration